Octomore Islay Barley Edition 8.4

Masterclass_08.4  Virgin Oak
Die Maßeinheit „Octomore“ (großes Achtel) diente im Mittelalter zur Bemessung von Ackerland. Heute steht der Begriff für die meistgetorften Single Malts der Welt und ein Whiskyportfolio mit absolutem Kultcharakter.

Jede einzelne Edition des Octomore wird von den Progressive Hebridean Distillers individuell und in Handarbeit auf der wilden Insel Islay in limitierten Batches und einzeln nummerierten Abfüllungen hergestellt. Die Reifung erfolgt in Loch Indaal, einer vom Salzwasser durchtränkten Landschaft direkt am Meer. Der für Bruichladdich essentiellen Terroir-Philosophie folgend, werden alle Single Malts grundsätzlich auf Islay gereift und ohne Kältefiltration sowie die Zugabe von Farbstoffen in der Brennerei abgefüllt.

Octomore – ein sensorisches Mysterium, eine schillernd-intensive Aromenwelt mit unendlich vielen Facetten. Unser stärkstes Symbol für das, was wir seit Gründung der Brennerei als Ziel vor Augen haben: die Revolution der Whiskywelt!

Der große Veränderer. Die Auswirkung von Virgin Oak (jungfräulichem Eichenholz) auf eine Spirituose kann überaus dramatisch sein. Die große Frage ist, wie man die sensorischen Alphatiere „neues Holz“ und „Torfbombe“ bändigen, unter einen Hut bekommen und zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen kann…  Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Der Octomore 08.4 ist ein sensorisches und überaus komplexes Meisterwerk und eine aufregende Herausforderung für die Sinne. Eine Lösung liegt in der speziellen Fassauswahl und -kombination. Obwohl die Gesamtmenge für acht Jahre im Fass gereift wurde, wurden nur 20 % davon für die gesamte Dauer in Virgin Oak Fässern gelagert.  80 % verbrachten ihre Zeit in first fill ex-Bourbon casks, bevor sie in neue europäische Virgin Oak Fässer umgefüllt wurden, die zuvor mit dem legendären Octomore 07.4 befüllt waren.

Die beauftragte Küferei, Tonnellerie Radoux, befindet sich im französischen Jonzac. Die Leute dort sind sehr stolz auf ihr traditionelles Handwerk sowie ihr Wissen über die Verwendung heimischer und internationaler Holzarten zur Reifung und dem Ausbau edler Getränke. In Zusammenarbeit mit einem der
besten Önologen der Welt werden alle Fässer für ihren individuellen Einsatz zusammengefügt und mittels Toasting (bousinage) präpariert.

Alkoholgehalt 58,7% vol.

Charakter:

Kombiniert man die ungezähmte Kraft eines Octomore mit der Intensität von Virgin Oak Fässern, dann entsteht daraus etwas ganz Großartiges! Unendliche
Vielschichtigkeit und Komplexität – entstanden aus der Rückkehr zur Einfachheit und den puren Elementen der Whiskykunst.

Farbe:

Bunt schillerndes Herbstlaub

Duft:

Etwas Rauch, sanft und wärmend. Eichennoten verbinden sich mit honigsüßem Malz und Bananenbrot. Die phenolischen und erdigen Aromen werden untermalt von etwas Pfeffer, blumigen Nuancen sowie Karamellpopcorn, Vanilla-Fudge, Kokosnuss und einer Prise Zimt. Das Ende der rauchigen Note ist so dezent und sanft wie ihr Anfang.

Geschmack:

Vollmundige Textur, fast wie Honig. Süße Eiche, Leder und verbranntes Holz verbinden sich mit einer delikaten Rauchnote zu einer absolut harmonischen Balance. Praliné, Kokosnuss und Nelke stehen Röstaromen, verbranntem Heidekraut und Jod gegenüber. Eine salzige Gischt mit erfrischenden Zitrusnoten bringt Anflüge von Minze und gekochten Äpfeln mit sich.

Nachklang:

Nelke, Anis und frisch gemahlener Kaffee gehen über in einen eleganten Torfrauch. Das typische Finish eines klassischen Octomore – intensiv und unendlich lang anhaltend.


Bildmaterial

Produktabbildungen

Stimmungsbilder